Sabine Wen-Ching Wang

Sabine Wen-Ching Wang, geboren 1973 in Münsterlingen (Schweiz), studierte Sinologie sowie Kunstgeschichte Ostasiens in Zürich, China und Taiwan. Seit 2006 arbeitet sie als freie Autorin von Hörspielen, Theaterstücken, Lyrik und Prosa. «Cosmos Hotel» wurde 2000 von Radio DRS 2 produziert und erhielt eine lobende Erwähnung beim Prix Suisse 2001. 2007 folgte «Hund Hund», das im gleichen Jahr für den Prix Europa nominiert war und von zahlreichen Radiostationen gesendet wurde. «Die Einladung» ging 2009 über den Äther. Ihr Theaterstück «Spinnen» wurde 2003 in Bern uraufgeführt. 2004 zeigte das Schauspielhaus Zürich «Spät», 2009 das Stadttheater Bern «Corea». Auch ein Kinderstück hat sie geschrieben: «Das grüne Küken» (2008). Ausgezeichnet wurde Sabine Wen-Ching Wang mit zahlreichen Stipendien und Literaturpreisen. Sabine Wen-Ching Wang lebt in Zürich.

Portrait von Sabine Wen-Ching  Wang

Hörspiele

  • 2009 Die Einladung

    Originalhörspiel
    R: Simona Ryser | P: DRS, 51 Min.
  • 2007 Hund Hund

    Originalhörspiel
    R: Simona Ryser | P: Radio DRS 2, 54 Min.
  • 2000 Cosmos Hotel

    Originalhörspiel
    R: Claude Pierre Salmony | P: Radio DRS 2, 56 Min.