Eine Ballade über Freundschaft und Verrat: Lars Beckers „Reich oder tot“ ist der ZDF-Fernsehfilm der Woche

Der Thriller wird am 27. Mai 2019 um 20.15 Uhr ausgestrahlt. Das Drehbuch stammt von Lars Becker, der auch Regie führt. Diller und Kessel (Nicholas Ofczarek und Fritz Karl) sind nach „Unter Feinden“ und „Zum Sterben zu früh“ zum dritten Mal im Einsatz, und unberechenbarer denn je.

Der mittlerweile geschiedene Kommissar Erich Kessel (Fritz Karl) ist wieder clean und versucht nun alles, um seine Frau Claire (Jessica Schwarz) und die Kinder zurückzugewinnen. Von ihrer alten Bekannten Dalida (Narges Rashidi) erfahren Diller und Kessel von einem geplanten Banküberfall durch ihren Mann Mohammed (Sahin Eryilmaz).
Ausgerechnet auf die Bank, bei der auch Claire Kunde ist. Die will zusammen mit ihrer Tochter Ruby (Cya Emma Blaack) gerade das Gebäude verlassen, als die Gangster in die Filiale stürmen. Ruby wird als Geisel genommen, dank Mohammeds Protest aber einige Straßen weiter ausgesetzt. Ruby erleidet einen Krampfanfall und muss ins Krankenhaus.
Kessel ist außer sich. Er stürmt in Mohammeds Möbelladen, wo die Täter das erbeutete Geld zählen. Randy kann fliehen, aber Abdel eröffnet das Feuer und wird von Kessel erschossen.
Die Polizei ist von dem Tathergang jedoch nicht überzeugt und verdächtigt Kessel obendrein, einen Teil der Beute einkassiert zu haben...
Vom Gefängnis aus kann Kessel seine Familie zwar nicht schützen, aber er kann jemanden in die Pflicht nehmen, dies an seiner Stelle zu tun: Diller! Und der tut es.

Produziert wird „Reich oder tot“ von Network Movie Köln. In weiteren Rollen spielen Melika Foroutan, Anna Loos, Martin Brambach, Felix Everding und andere. „Reich oder tot“ ist bereits ab dem 24. Mai 2019 in der ZDF Mediathek abrufbar.

Zum Autor