Jan Brarens neuer Tatort geht an die Nieren: «Das verschwundene Kind» am 3. Februar 2019 im Ersten

Die neue Tatort-Folge «Das verschwundene Kind» wird am Sonntag, den 3. Februar 2019 um 20:15 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Das Drehbuch zum Debüt für das Kommissarinnen-Duo Lindholm und Schmitz stammt von Jan Braren, Franziska Buch und Stefan Dähnert. Nach der Erstausstrahlung ist der Film noch am selben Abend um 21:45 Uhr und wieder um 23:45 Uhr auf ARD One zu sehen und wird am Dienstag, den 5. Februar 2019 um 00:35 Uhr im Ersten wiederholt.

Kommissarin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) hat es in eine satte Krise verschlagen: Nachdem ihr letzter Einsatz in einem Fiasko endete, beordert das LKA Hannover ihre Strafversetzung nach Göttingen. Dort versucht sich Lindholm, mit dem Neuanfang zu arrangieren. Doch das geht gründlich schief, als sie mit ihrer neuen Kollegin Anaïs Schmitz (Florence Kasumba) zusammenprallt. Ein mysteriöser Fall zwingt die beiden selbstbewussten Frauen, gemeinsam einen nervenzerreißenden Kampf gegen die Zeit aufzunehmen: In einer abbruchreifen Turnhalle hat ein junges Mädchen im Dreck der Umkleidekabinen entbunden. Alle Zeichen deuten auf ein Verbrechen hin – von Mutter und Kind fehlt jede Spur. Im Umfeld der 15-Jährigen will keiner etwas von der Schwangerschaft bemerkt haben. Lehrer, Mitschüler, Boxtrainer, alle geraten nacheinander ins Visier der Kommissarinnen. Doch die Uhr tickt…

Inszeniert wurde von Franziska Buch. Mit: Luc Feit, Oliver Stokowski, Roland Wolf, Merab Ninidze und Steve Windolf.

Zum Autor